3D Druck - Verfahren

 

Bei unseren 3D-Drucken kommt der Stereolithographie-Prozess, kurz SLA zum Einsatz.

Das Grundprinzip dabei ist das selektive Aushärten eines Harzes mittels eines UV Lasers zu festem Kunststoff. Durch das Licht des Lasers, polymerisiert das photosensitive Material an den definierten Stellen. Ist eine Schicht fertig, wird einen neue Schicht (Schichtdicke zwischen 50 und 100 µm) aufgetragen.

Mit SLA produzierte Teile bieten sehr hohe Auflösung, Genauigkeit und die glatteste Oberfläche aller 3D-Drucktechnologien.

 3D Druck

 3D Druck

Nach dem Druck werden die Teile nachbehandelt, um eine bestmögliche Qualität zu erreichen.

Dabei werden alle Teile je nach verwendetem Harz

  • mit Chemikalien behandelt
  • final Ausgehärtet
  • Oberflächen geschliffen & poliert

um ein perfektes Ergebnis zu erzielen.


 

Zum Einsatz kommen Form 2 SLA-Drucker der Firma Formlabs inkl. der passenden Geräte zur Reinigung und Aushärtung der 3D-Druckteile.

Dieses Hersteller-Video zeigt das 3D-Druckverfahren mittels Kunstharz.